Berliner Tisch-Tennis Verband e.V.
TischtennisLive - Online Ergebnisdienst


Ergebnisdienst
Mein Bereich
Verwaltung



Allgemein
Startseite
Verbands-News
Verbands-Termine
Dokumente
Links
Forum
Suchen & finden
Andere Verbände
Statistik-Archiv

Spielbetrieb 2017/18
Damen
Herren (6er Man.)
Herren (4er Man.)
Seniorinnen
Senioren
Freizeitliga
Mädchen
Schülerinnen
C-Schüler-Mixed
Jungen (VR)
Jungen (RR)
A-Schüler (VR)
A-Schüler (RR)
B-Schüler (VR)
B-Schüler (RR)
Pokal
Relegationen

Service
Anmelden
Registrieren
Funktionäre
Ansprechpartner

A-Schüler 2. Liga A vr 2016/17 Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite drucken




PUNKTMANNSCHAFTSSPIEL

A
Düppel Dentalsplace II
B
TSV Rudow 1888
 Name, VornamePassnr.  Name, VornamePassnr.
1 140233 1 110208
2 140882 2 140118
3 140215 3 130687
4 4 160104
     
     
D1 D1
D2 D2
   

Ersatzspieler aus anderen Mannschaften
-  
-  
-  
Ersatzspieler aus anderen Mannschaften
-  
-  
-  
Verband
Spielklasse
2. Liga A vr
SpielnummerDatum
707.10.2016
Austragungsort
Berlin
Spielsystem

Allgemeine Angaben
Prüfung der Aufstellung (VMM)
Ja
SpielstartSpielende
17:30 20:00
Einheitliche Spielkleidung Heim
Ja
Einheitliche Spielkleidung Gast
Ja
Zählgeräte waren vorhanden
Nein
Spielfeldumrand. vorhanden
Ja
Anzahl Zuschauer
3

Nr Mannschaft A Nr Mannschaft B 1. 2. 3. 4. 5. A/K Satz Pkt
D1 D1 8:11 13:15 5:11       0:3 0:1
D2 D2 11:3 5:11 11:4 11:9     3:1 1:0
E1 E2 11:8 11:5 11:7       3:0 1:0
E2 E1 9:11 6:11 7:11       0:3 0:1
E3 E4 11:5 11:8 11:5       3:0 1:0
E4 E3 10:12 7:11 8:11       0:3 0:1
E1 E1 12:10 8:11 6:11 7:11     1:3 0:1
E2 E2 11:5 11:8 7:11 12:10     3:1 1:0
E3 E3 11:4 12:10 7:11 7:11 12:10   3:2 1:0
E4 E4 11:7 11:6 11:9       3:0 1:0
E3 E1 12:10 8:11 4:11 1:11     1:3 0:1
E1 E3 11:7 7:11 11:2 11:5     3:1 1:0
E2 E4 23:21 11:6 11:2       3:0 1:0
E4 E2              

Bestätigung des Online-Berichtes
Düppel Dentalsplace II TSV Rudow 1888
07.10.2016 22:35:04
J. Richter
10.10.2016 01:24:11
O. Ceczka
Spielbericht wurde vom Staffelleiter bestätigt (09.10.2016)
Bälle
443 : 411
Sätze
26 : 20
Punkte
8 : 5
Wer hat den Bericht unterschrieben?
A. Engel O. Ceczka ---
Gastgeber Gast Oberschiedsr.



Spielergebnis melden
Endergebnis melden Spielbericht korrigieren Kampfloswertung melden

Weitere Aktionen
Kommentar schreiben Fehler melden Export:


  J. Richter, 07.10.2016
Prptest von Rudow um 19:40 Spielstand war 6:4 für Düppel
Protestgrund: es wurden die Spiele 1 vs 3 und 2 vs 4 vorgezogen. Beim Ansetzen von 3 vs 1 waren diese beendet. Vorgezogen, weil der Spieler Max Boecken noch im vorherigem Spiel beschäftigt war. Bei Protest Stand es zwischen 3 vs 1 1 zu 0 in Sätzen, zweiter Satz noch nicht gespielt.

  O. Ceczka, 07.10.2016
Sehr geehrter Staffelleiter,

ich, Oliver Ceczka, habe im Namen vom TSV Rudow als Betreuer und Vereinsvertreter um circa 19.40 Uhr Protest eingelegt, da die Spielreihenfolge nicht eingehalten wurde. Nach dem die beiden Dreien der beiden Teams ihr Spiel gegeneinander beendet hatten, hätte erst das Spiel Boecken (Pos.3) gegen Friebe (Pos.1) ausgetragen werden müssen. Stattdessen wurde das Spiel Korouji(Pos.1) gegen Lange (Pos.3) angesetzt.
Meines Erachtens, ganz egal wie der Spielstand ist, wurde hier klar gegen die Regeln verstoßen und deswegen protestiere ich und habe es per Protest offiziell gemacht.

Hier ergab sich ein ganz klarer Nachteil für den TSV Rudow und den Spieler Lange, der direkt nach seinem zweiten Einzel, sein drittes Einzel spielte und kraftlos wirkte. Nach "Werner-Scheffler-System" hätte er aber eine Pause von einem Spielgehabt.

Mit sportlichen Grüßen
Oliver Ceczka
Jugendwart TSV Rudow 1888

  J. Richter, 08.10.2016
Wie beschrieben wurde es von ihnen unterschrieben.
Spieler Boecken spielte noch selbst. So hätte er gar nicht angesetzt werden können.

Laut spielordnung hat jeder spieler bei direktem spielen nach einander 5min zeit für eine pause.

Der grund der Wettbewerbsverzerrungen erschließt sich mir hier nicht.

Jurij Richter

  O. Ceczka, 08.10.2016
Spieler Boecken war fertig als er sein 5 Satz Spiel gegen Lange gewonnen hatte. Beide Spieler waren also zum gleichen Zeitpunkt fertig. Aber jetzt hätte erst Boecken und nicht Lange sein drittes Spiel spielen müssen und nicht Lange! Das ist doch nicht so schwer zu verstehen und wenn sie sagen, dass Boecken noch spielte, so ist das eine Falschaussage.
Das Spiel 2 gegen 4 wurde mit Recht vorgezogen ...
Viele Grüße
Oliver Ceczka

  J. Richter, 08.10.2016
Ich habe es in Ihrem beisein wie oben geschrieben 1:1 als Protest aufgeschrieben. So haben Sie es unterschrieben.

  J. Richter, 08.10.2016
Desweitern gilt nach Ihrer Schilderung:
Beide Spieler Lange und Boecken müssen dann zeitgleich spielen, da ja wie sie unterschrieben das andere einzel sturm vs sinani fertig war.
Auch damit gälte wieder. Beide Spieler haben ein anrecht auf 5min Pause, die der coach oder spieler direkt ankündigen muss. Danit ist ihr Argument, der Spieler sei zu erschöpft gewesen hinfällig

  O. Ceczka, 08.10.2016
Da Sie, Herr Richter, nur dazu gekommen sind, als der Formularleiter nicht mit dem Protestantrag umgehen konnte, waren Sie zu keiner Zeit des Spiels anwesend. Dann würden Sie wissen, dass ihre Aussagen alle nicht ganz übereinstimmen. Wie auch immer, lassen wir den Staffelleiter entscheiden oder wer dafür verantwortlich ist.

Viele Grüße
Oliver Ceczka

  Veröffentlicht am 09.10.2016
Ich Werte wie gespielt, Begründung: das vorziehen von Spielen ist erlaubt!

  O. Ceczka, 09.10.2016
Hallo Herr Raeck,

gerade hatte ich ein Gespräch mit Herrn Plötz, der ja der Verantowortliche im Jugendausschuss für den Jugendspielbetrieb ist und sagte mir, dass Sie hier etwas falsche sagen.
Bei den Erwachsenen ist das Vorziehen von Spielen in Einverständnisbeider Mannschaften erlaubt, im Jugendspielbetrieb jedoch absolut nicht. Wieso schreiben sie dann so einen Kommentar?

Ich wurde informiert dass die nächste Instanz Jugendausschuss ist, das habe ich gerade mit Achim Plötz getan, der darauf folgende Schritt ist der Kontrollausschuss bzw. Verbandsgericht.

Die aktuelle Lösung akzeptiere ich so nicht und werde diese Sache weiterhin verfolgen.

Mit Grüßen
Oliver Ceczka
Jugendwart TSV Rudow und Jugendausschussmitglied BeTTV

  A. Plötz, 11.10.2016
Liebe Sportfreunde

Der Verbandstag 2016 hat mit dem angenommenen Antrag 11 beschlossen, dass von der vorgeschriebenen Reihenfolge (ausgenommen die Doppel) abgewichen werden darf.
Allerdings in gegenseitigem Einverständnis.
Und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein Gastgeber Gastspieler gewissermassen zu einem vorgezogenen Spiel "zwingen" kann.
Und - es gibt für den Fall der unrichtigen Spielfolge keine vorgesehene Sanktion in der Jugendspielordnung.

  O. Ceczka, 13.10.2016
Lieber Herr Plötz,

ob gezwungen oder nicht, es gibt Regeln, die einzuhalten sind. Am Telefon war das Vorziehen von Spielen nur im Erwachsenenbereich erlaubt, jetzt also auch im Jugendbereich?
Dann sollte die Sanktionierung bei der nächsten Jugendwarte-Tagung ausgearbeitet werden bzw. auf eines Vereinvorschlages und möglichst beim Verbandstag abgesegnet werden.

Das jetzt hier scheinbar nichts passiert, nehme ich sehr enttäuscht zur Kenntnis! Jeder scheint nun zu machen wie er will und jeder legt mittlerweile Regeln so aus, wie es für einen Persönlich am besten passt.

Viele Grüße
Oliver Ceczka
Jugendwart TSV Rudow 1888
Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt

Sie sind hier: > Ergebnisdienst > 2. Liga A vr > Spielbericht