Berliner Tisch-Tennis Verband e.V.
TischtennisLive - Online Ergebnisdienst


Ergebnisdienst
Mein Bereich
Verwaltung



Allgemein
Startseite
Verbands-News
Verbands-Termine
Dokumente
Links
Forum
Suchen & finden
Andere Verbände
Statistik-Archiv

Spielbetrieb 2017/18
Damen
Herren (6er Man.)
Herren (4er Man.)
Seniorinnen
Senioren
Freizeitliga
Mädchen
Schülerinnen
C-Schüler-Mixed
Jungen (VR)
Jungen (RR)
A-Schüler (VR)
A-Schüler (RR)
B-Schüler (VR)
B-Schüler (RR)
Pokal
Relegationen

Service
Anmelden
Registrieren
Funktionäre
Ansprechpartner

Herren, 1. Kreisklasse E (Süd-West) 2016/17 Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite drucken




PUNKTMANNSCHAFTSSPIEL

A
TTC Borussia Spandau IV
B
TTC Südost III
 Name, VornamePassnr.  Name, VornamePassnr.
1 970254 1 890958
2 140205 2 130757
3 150346 3 80876
4 0 4 911023
     
     
D1 D1
D2 D2
   

Ersatzspieler aus anderen Mannschaften
-  
-  
-  
Ersatzspieler aus anderen Mannschaften
-  
-  
-  
Verband
Spielklasse
1. Kreiskla. E,SW
SpielnummerDatum
4426.04.2017
Austragungsort
Berlin
Spielsystem

Allgemeine Angaben
Prüfung der Aufstellung (VMM)
Ja
SpielstartSpielende
19:30 21:45
Einheitliche Spielkleidung Heim
Ja
Einheitliche Spielkleidung Gast
Ja
Zählgeräte waren vorhanden
Nein
Spielfeldumrand. vorhanden
Ja
Anzahl Zuschauer
2

Nr Mannschaft A Nr Mannschaft B 1. 2. 3. 4. 5. A/K Satz Pkt
D1 D1 5:11 11:7 5:11 6:11     1:3 0:1
D2 D2 0:11 0:11 0:11     K 0:3 0:1
E1 E2 11:7 4:11 10:12 11:6 12:14   2:3 0:1
E2 E1 7:11 11:8 11:5 11:7     3:1 1:0
E3 E4 11:7 11:5 11:7       3:0 1:0
E4 E3 0:11 0:11 0:11     K 0:3 0:1
E1 E1 11:8 12:10 8:11 5:11 8:11   2:3 0:1
E2 E2 11:6 11:9 11:7       3:0 1:0
E3 E3 11:9 11:5 4:11 11:5     3:1 1:0
E4 E4 0:11 0:11 0:11     K 0:3 0:1
E3 E1 11:4 5:11 7:11 11:4 11:6   3:2 1:0
E1 E3 7:11 12:14 11:9 11:9 11:5   3:2 1:0
E2 E4 11:7 14:12 11:3       3:0 1:0
E4 E2 0:11 0:11 0:11     K 0:3 0:1

Bestätigung des Online-Berichtes
TTC Borussia Spandau IV TTC Südost III
27.04.2017 09:34:52
M. Tohermes
27.04.2017 10:21:58
A. Salm
Spielbericht wurde vom Staffelleiter bestätigt (28.04.2017)
Bälle
395 : 481
Sätze
26 : 27
Punkte
7 : 7
Wer hat den Bericht unterschrieben?
Tohermes Salm ohne
Gastgeber Gast Oberschiedsr.



Das Saisonende ist erreicht. Es sind keine Änderungen mehr möglich.


Weitere Aktionen
Export:


  H. Hoffmann, 27.04.2017
Steglitzer Prophezeiung erfüllt sich:
„und vielleicht reicht dann auch das sechste Unentschieden zum Klassenerhalt,“
(nachzulesen im Kommentar des S. Pfeiffer vom 26.04.2017 zum Spiel gegen Steglitz)

- Kreuzberger Remis-Könige sicher im letzten Spiel den Klassenerhalt

Als unser gerade noch rechtzeitig gesund gewordener Captain gegen
Tohermes, den stärksten Spieler der Borussen an den Tisch ging
ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand, dass der Ausgang dieses
Spiels über unseren Verbleib in der 1. Kreisklasse entscheiden
sollte. Glücklicherweise muss man sagen, hätte doch ansonsten
mindestens einer von uns wegen akuten Herzversagens in die
nächstgelegene Spandauer Klinik eingeliefert werden müssen.
Nach einer - man muss es leider so sagen ohne die beiden
Protagonisten damit herabwürdigen zu wollen - viereinhalb Sätze
lang währenden grottenschlechten Performance auf beiden Seiten
des Tisches machte Tohermes beim Stande von 8:7 Ernst und
legte los. Andreas hielt - endlich - mit Top Spin auf Top Spin dagegen,
konnte aber das 8:10 nicht vermeiden. Zwei Matchbälle für Tohermes.
Südost III auf dem direkten Weg in die Zweitklassigkeit. Tohermes
schlägt auf und Andreas packt seinen gnadenlosen Endschlag aus.
9:10. er wehrt auch den zweiten Matchball ab, auch noch einen dritten,
vergibt selbst einen … Erstklassiges Tischtennis, es wird nur noch eine
Schlagart eingesetzt und die heißt Top Spin. Beide schenken
sich nichts bis Andreas den zweiten Matchball verwandelt – 14:12.
Erstklassig und glücklich im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Die zu dritt angetretenen Spandauer
machten uns ziemlich rund. Jahn in überragender Form und
Paraskevopulos haushoch überlegen und fast schon gelangweilt,
gewannen alle ihre Spiele, dazu noch ein Sieg von Tohermes über
unser Aufschlagmonster und fertig war das 7:7.
Wir können eben nur Unentschieden. Das Sechste in Folge. Unfassbar.
Cool.

Zu guter Letzt noch einen herzlichen Gruß an Siggi, den genialen
Steglitzer Propheten. Danke und Glückwunsch zu Eurem
hochverdienten Aufstieg. Der Termin für deine Heiligsprechung wird
hiermit für den 24. Jjuni 2017 vorgemerkt und sicher noch vom Team
unseres legendären Einladungsturniers bestätigt ...
"Santo subito!" Oder eben wenigstens am 24. Juni ...


  F. Mandrella, 27.04.2017
Nie mehr 2. Liga!


Der Druck war da. Das letzte Spiel der laufenden Saison. Im Kampf zum Erhalt der Erstklassigkeit hatten die Mannen vom TTC Düppel am Vortag vorgelegt.

Der Gegner aus Marienfelde schaffte es leider nicht in Sollstärke ins schöne Zehlendorf und unterlag dort zu dritt recht deutlich.

Der erste Absteiger im Südwesten stand somit fest, der Zweite war noch zu ermitteln.

Eine halbe Stunde vor Spielbeginn war die Arena in der Grunewaldstraße mit 8 Spielern bereit zum Showdown.
Kurioserweise verteilten sich die verfügbaren Akteure aber nicht gleichmäßig auf die beiden Vereinsfarben. Im Wissen um die Brisanz dieses Spiels, waren wir extra zu fünft in den Potsdamer Vorort gereist, während der Gastgebner noch die Vollständigkeit vermissen ließ.
Vielen Dank nochmal an Harald, welcher frisch entwurzelt auf die Zähne biss, um uns im Fernduell gegen die Zelluloidentisten zu unterstützen.

Ein Punkt musste her, um das rettende Ufer des unteren Mittelfeldes zu erreichen. Nach vielen vergebenen Chancen in den letzten Spielen, festigte sich die tabellarische Platzangst um den Achten Rang immer mehr in unseren Köpfen.

Als wir dann, kurz vor dem Spiel, noch das Ergebnis der Düppler erfuhren, trug dies natürlich nicht eben zur Linderung der Klaustrophobie bei.

Umso überraschter waren wir, als der Gegner auch bis zum Spielbeginn seine Mannstärke nicht erhöhen konnte.

Viele Telefonate wurden geführt, Mailboxen besprochen und Chats gefüllt. Es blieb dabei, Spandau musste zunächst ein Doppel ohne sportliche Gegenwehr an uns abtreten.

Natürlich vereinbarten wir mit dem netten Gastgeber überdies noch eine Wartezeit, um Spandau die Chance zu erhalten, wenigstens die Einzel in kompletter Formation bestreiten zu können.

Das Schicksal verlangte an diesem letzten Spieltag aber letzendlich die Duplizität der Ereignisse im Vergleich zum Spiel Düppel gegen Marienfelde.

Das wir die spielfreien Zähler dringend notwendig hatten, zeigt ein kurzer Blick auf den abschließenden Spielbericht.

Zu viert wäre Spandau uns wohl über und eine Niederlage wahrscheinlich gewesen. So aber fuhren wir in klassischer Schach-WM Manier das gefühlt 10 Unentschieden in Folge ein und sicherten uns damit den sportlichen Verbleib in Liga 1.

Wir bedanken uns bei den Spandexern für einen schönen letzten Spieltag und wünschen den Sportkollegen aus Düppel den baldigen Wiederaufstieg.

Die Saison ist nun vorrüber und wir haben viele neue Tischtennisfreundschaften geschlossen. Die Südweststaffel ist in jedem Fall eine Saison wert und wir würden uns über eine Wiederholung freuen.

Allen Gegnern wünschen wir einen schönen Sommer mit oder ohne Tischtennis und weiterhin viel Spaß mit und am besten Sport der Welt.

Bleibt am Ball, es lohnt sich.




  D. Kos, 27.04.2017
Über dieses Spiel sollte besser der Mantel des Schweigens ausgebreitet werden. Dass Spandau es bei 15 (!) gemeldeten Spielen nicht schaffft mit vier Spielern anzutreten und aus disem Grund nur unentschieden spielt, wird wohl nicht als Ereignis größter sportlicher Fairness in die Annalen des Sports eingehen. Es trifft zwar zu, dass Marienfelde bei Düppel auch nur zu dritt angetreten ist, allerdings hätte Düppel das Spiel auch gegen vier Spieler mit hoher Wahrscheinlichkeit gewonnen. Insoweit bleibt mehr als nur ein fader Beigeschmack. Das Spiel endete unentschieden, die sportliche Fairness hat verloren.

  A. Pfitzner, 28.04.2017
Es entbehrt ja nicht einer gewissen Komik, dass so ein Kommentar ausgerechnet von Sportfreund Kos von Düppel kommt. Dessen Mannschaft hatte bei ihrem letzten Besuch bei Südost noch einen Bezirksklassespieler unter dem Namen eines 3.-KK-Spielers antreten lassen ...

  D. Kos, 28.04.2017
Bitte keine falschen Unterstellungen. Ich war nie Mitglied dieser Mannschaft und habe für sie nur mal vertretungsweise gespielt. Dabei bin ich kurzfristig eingesprungen und habe mit drei Jugendspielern, die ich nur vom sehen kannte, gespielt. Sollte hier der Eindruck erweckt werden, ich hätte in planerischer Weise an einem unsportlichen Verhalten mitgewirkt, so weise ich diesen Vorwurf aufs schäfste zurück. Im Übrigen hat kein Spieler der jetzigen 4. Mannschaft von Düppel mit disem Vorgang etwas zu tuen gehabt.
Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt

Sie sind hier: > Ergebnisdienst > 1. Kreiskla. E,SW > Spielbericht